Vergleich GfK-Fertigpools und Styroporbecken

 

GfK-Becken und Styroporbecken sind grundsätzlich sehr verschiedene Möglichkeiten, einen Pool zu errichten. Damit Sie Ihre Entscheidung fundiert treffen können, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Vor- und Nachteile dieser beiden Poolsysteme gegenübergestellt.

In der ersten Tabelle vergleichen wir GfK-Fertigbecken und Styropor-Schalsteinbecken allgemein. Unter der Tabelle finden Sie dann Details zu den einzelnen Punkten. Anschließend finden sie eine zweite Tabelle mit einer groben Kostenübersicht anhand eines konkreten Beispiels.

Vor- und Nachteile GfK-Fertigbecken und Styropor-Schalsteinbecken 

In der folgenden Tabelle vergeben wir einfache Bewertungen für die jeweiligen Kriterien. Unterhalb der Tabelle gehen wir dann genauer auf diese Kriterien ein.

Natürlich gehen wir bei beiden Beckenarten von entsprechender Fachhandelsqualität aus. Ein billiger GfK-Pool von einem Hersteller, der nur auf günstigste Produktion achtet, erfüllt die Kriterien natürlich genauso wenig, wie ein Becken aus billigen Styroporsteinen mit dünner und minderwertiger Folienauskleidung.

Systemvergleich  GfK-Becken Styroporbecken 
Montageaufwand  gering hoch
Langlebigkeit  sehr hoch mittel
Preis Beckenmaterial hoch mittel
zusätzliches Baumaterial kaum nötig hoher Bedarf
Kosten für  Montagezeit  gering hoch
Wartungsaufwand  sehr gering normal
Optik  hochwertig Standard
Wärmedämmung gut sehr gut
Treppenanlage optimal individuell möglich,
aber aufwendig
Vielfalt in Form und Größe groß

groß

Rollladenabdeckung optimal

ungünstig

Montageaufwand GfK-Fertigpool und Styropor-Pool im Vergleich

Beide Becken benötigen einen etwa gleich großen Bodenaushub mit einer entsprechenden Betonbodenplatte und ggf. Drainage. Einige GfK-Becken benötigen laut Hersteller nicht zwingend eine Bodenplatte, wir empfehlen diese für eine dauerhaft stabile Poolanlage aber unbedingt.

Abladung-Polyfaser-Fertigbecken-gfk-Poolgrube

Kurzbeschreibung Montageaufwand GfK-Fertigpools

Ein GfK-Fertigpool wird wie eine große Badewanne in einem Stück geliefert und direkt in die fertige Poolgrube gehoben. Ausschnitte für die Einbauteile sind meist bereits ab Werk erstellt, wenn dies so bestellt wurde. Somit müssen nur noch die Einbauteile für die Wasserumwälzung, die optionale Beleuchtung und Gegenstromanlage in diese Ausschnitte eingesetzt werden. Nach dem Anschließen der Rohrleitungen kann das Becken dann bereits hinterfüllt werden. Je nach Beckentyp ist hier Magerbeton/ Leichtbeton, Kies oder Erdreich zum Wiederanfüllen möglich.

Kurzbeschreibung Montageaufwand Styropor-Pool

Styropor-Pool-Treppe-Gfk-im-Bau

Beim Betonieren der Bodenplatte für das Styroporbecken sollten bereits Bewehrungseisen mit eingesetzt werden an den Stellen, wo später die Wände entstehen (Anschlussbewehrung). Hier muss genau gearbeitet werden, damit dies auch später richtig passt. Alternativ kann man nach Fertigstellung der Bodenplatte dieselbe anbohren und Bewehrungseisen an den erforderlichen Stellen mit Verbundmörtel einkleben. Danach können die Wände aus den Styroporsteinen errichtet werden. Nun müssen für alle Einbauteile manuell Löcher in den Styroporsteinen erstellt werden, um die gewünschten Einbauteile einzubringen. Die Einbauteile müssen innerhalb der Styropor-Wandung fixiert werden, damit die Innenoberfläche plan und bündig mit der Beckenwand abschließt. Die Flansche mit den Gewindebohrungen sind abzukleben, damit die Gewinde nicht durch Beton verunreinigt werden. Die verbleibenden Spalte an den Ausschnitten in der Beckenwand werden mit Montageschaum verschlossen, damit dort kein Beton austritt. Wenn diese Schritte vom Poolbauer ausgeführt werden sollen, ist hierfür eine extra Anfahrt nötig. Erst danach werden die Styroporsteine vorsichtig und schichtweise mit Beton gefüllt, damit es diese nicht wieder auseinandertreibt und der Beton in den Pool fließt. Bei längeren Beckenwänden empfiehlt sich eine Aussteifung mittels Holzkonstruktion, damit die Wände exakt gerade bleiben. Nach Aushärtung des Betons wird das Klemmprofil für die Folie auf dem Beckenrand befestigt und die Einbauteile verrohrt. Nun werden die Beckenwände innen komplett mit Schutzvlies ausgekleidet. Danach erfolgt das Einhängen der Folie. Hierbei sind mindestens zwei Fachkräfte nötig, damit dies möglichst faltenfrei gelingt. Das Einhängen der Folie kann zudem nur ab ca. 20°C Lufttemperatur erfolgen, aber nicht bei sehr heißer Witterung. Damit ist eine Montage des Styroporbeckens nur in den warmen Monaten möglich. Anschließend wird die Styroporwand hinterfüllt und gleichzeitig im Becken Wasser eingefüllt. Das Befüllen des Beckens kann erst nach vollständiger Aushärtung des Betons erfolgen (28 Tage). Immer, wenn das Wasser ein Einbauteil erreicht, muss dort die Folie ausgeschnitten und mit dem Einbauteil mittels Flanschen und Dichtungen verschraubt werden. Anschließend ist für den oberen Beckenrand eine Abdeckung nötig, beispielsweise aus Natursteinplatten.

Langlebigkeit GfK-Becken und Styroporbecken

Qualitäts-GfK-Pools halten bei sachgemäßer Nutzung mehrere Jahrzehnte, ohne repariert werden zu müssen. Je nach Farbe kann es über viele Jahre zu leichten Ausbleichungen durch die Einwirkung von UV-Strahlung oder konzentrierter Poolchemie kommen. Moderne Materialien sind aber sehr beständig gegen diese Einflüsse. Wenn ein Becken bei Nichtbenutzung mit einer Abdeckung versehen ist und die Wasserparameter nicht außer Acht gelassen werden, dankt es dieser Beckentyp mit einer hervorragend glatten Oberfläche, überragender Pflegeleichtigkeit und ansprechender Optik. Das Thema Osmose geistert immer noch durchs Internet, ist jedoch - zumindest bei den qualitativ hochwertigen Becken - schon lange kein Problem mehr.   

Die Schalsteine aus Styropor sind (je nach Oberflächenhärte) anfällig gegen Dellenbildung durch mechanische Einwirkung. Auch kann die Wandung durch Wühlmäuse, Ameisen und andere Tiere über die Zeit dauerhaft geschädigt werden. Die Folienauskleidung bleicht je nach Farbe meist nach 10-15 Jahren aus und wird langsam spröde. Die Folienauskleidung kann/muss dann gewechselt werden. Dabei wird auch das Vlies mit gewechselt. Gutes Vlies ist anfänglich biozid ausgerüstet, doch diese Wirkung geht mit der Zeit verloren. Dann bilden sich bei nicht ausreichender Chlorkonzentration schnell Stockflecken, welche vom Vlies ausgehend durch die Folie wandern und kaum wieder zu beseitigen sind. 

Preisgestaltung und Kosten für beide Beckenarten

Rein vom Materialpreis her ist ein Styroporbecken augenscheinlich deutlich günstiger als das GfK-Becken. Dies liegt daran, dass oftmals das gesamte Zusatzmaterial nicht berücksichtigt wird. Die teuersten Beispiele sind dabei die Treppenanlage für das Styroporbecken und die Beckenrandsteine. Aber auch der deutlich höhere Montageaufwand treibt die letztlich anfallenden Gesamtkosten stark in die Höhe. Ein Rechenbeispiel finden Sie in einer Tabelle am Ende dieser Seite.

Zu erwartender Wartungsaufwand bei GfK-Pools und Styroporpools

Für beide Poolsysteme ist es natürlich wichtig, dass die Wasserparameter und die maximale Wassertemperatur eingehalten werden. Der glasfaserverstärkte Kunststoff der GfK-Pools kann - wie auch die Folienauskleidung des Styroporbeckens - bei uns auf Anfrage auch für Dauertemperaturen über 28°C bestellt werden. Folienauskleidungen dehnen sich bei Übertemperatur und bilden irreversible Falten.

Regelmäßig reinigen müssen Sie beide Poolarten. Durch das fugenlose, glatte Design der GfK-Becken ist der Reinigungsaufwand dort aber deutlich geringer. Auf der glatten Gelcoat- Oberfläche der GfK-Fertigbecken können so gut wie alle Verschmutzungen leicht wieder entfernt werden. Bei der Folienauskleidung des Styroporbeckens können hartnäckige Verschmutzungen in die Folie von beiden Seiten eindringen und sind manchmal nicht mehr zu entfernen. An den Schweißnähten der Folie lagern sich Verschmutzungen gern ab. Wir empfehlen zwar hochwertige Folien mit Oberflächenbeschichtung, doch auch diese sind nicht absolut sicher, wie die Erfahrung zeigt. 

Treppe-Liege-Gfk-Einstueckbecken-fugenlosBewertung der Optik der fertigen Poolanlage

GfK-Einstückbecken sind wie aus einem Guss völlig fugen- und porenfrei und bilden somit das Maximum an eleganter Optik (siehe Bild rechts). Styroporbecken benötigen zum Abdecken des oberen Beckenrands mit den Klemmprofilen der Folie Beckenrandsteine, die zusätzliche Kosten verursachen. Manche Kunden empfinden auch die verbleibende Fuge des Klemmprofils als störend und wollen diese mit dauerelastischer Dichtmasse verfugt haben, welche wiederum nach einigen Jahren unansehnlich wird und ebenfalls ausgewechselt werden muss.   
Die Farbauswahl der Folienauskleidung bei Styroporpools ist zwar deutlich größer als bei GfK-Becken. Andererseits gibt es bei den GfK-Becken tolle Oberflächen mit 3D-Optik, welche in mehreren Schichten unter Verwendung von verschiedenen Partikeln erzeugt wird. 

Warmes Wasser im GfK- oder Styroporbecken?

Je nach Hersteller ist die Situation hier grundverschieden. Unsere GfK-Becken von Polyfaser besitzen von Haus aus eine Wärmedämmung im Boden des Beckens. Styroporbecken besitzen dagegen bauartbedingt immer gut wärmegedämmte Wände, aber in der Regel keinen gedämmten Boden. Das zusätzliche Dämmen der GfK-Wände ist werksseitig oder bauseits unproblematisch möglich. Bei den Styroporbecken kann mit Styrodurplatten auch der Boden gedämmt werden, ist dann jedoch empfindlich gegen Dellenbildung.

Generell gilt aber, dass in erster Linie eine entsprechende Poolabdeckung den durch Verdunstung an der Wasseroberfläche entstehenden größten Wärmeverlustfaktor unterbinden sollte.

Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten beider Pooltypen

Unsere GfK-Fertigpools besitzen immer eine nahtlos integrierte Treppenanlage. Dadurch ist der Ein- und Ausstieg in diese Becken immer komfortabel und sicher möglich. Zudem ist die Oberfläche der Stufen rutschfest ausgeführt und kann gegen Aufpreis auch farbig abgesetzt gestaltet werden. Für denselben Komfort muss in das Styroporbecken eine teure GfK-Treppenanlage integriert werden, die oft im Angebotsvergleich fehlt. Wenn Sie die Treppe bauseits aus Schalsteinen oder anderen Fertigteilen errichten, muss die Folienauskleidung für einen nicht unerheblichen Aufpreis darauf angepasst werden. Faltenbildung an solchen Treppenanlagen ist in Styroporbecken keine Seltenheit und lässt sich trotz fachgerechter Montage nie zu 100% ausschließen. Die Folie benötigt den Druck des eingelassenen Wassers, um in Form zu bleiben. Das heißt: bei (teil-)entleertem Becken kann die Folienauskleidung verrutschen, vor allem an Treppen. 

Wenn man nur eine Leiter für den Ein- und Ausstieg wünscht, dann wäre das grundsätzlich bei beiden Beckentypen möglich. Es gibt auch GfK-Becken ohne Treppenanlage - aber wer will das schon? Für einen fairen Vergleich gehen wir hier von einer integrierten Treppe aus.

Möglichkeiten bei Form und Größe

Die Einstückbecken aus GfK werden immer anhand einer Form gefertigt. Dabei gibt es nur wenig Möglichkeiten, die Größe zu ändern und die Grundform oder Treppenanlage kann zumeist gar nicht geändert werden. Styroporbecken können Sie dank Radiensteinen und Zuschnitten komplett individuell errichten. Hier ist fast jede Beckenform und -größe realisierbar.

Unterflur-Rollladenabdeckung

Die Integration einer Lamellen-Abdeckung ist grundsätzlich in beiden Beckenarten möglich. Bei Styroporbecken ist der Aufwand jedoch so hoch, dass er in keinem Verhältnis zum Preis des Beckens steht. Unsere Einstückbecken aus GfK bieten die Möglichkeit, den Rollladen in einer versteckt anlaminierten und später von außen nicht mehr sichtbaren Ausbuchtung des Beckens zu montieren. Der Montageaufwand ist gering und durch eine klappbare Abdeckblende in Beckenfarbe ist die Zugänglichkeit jederzeit gegeben. Zudem ist die maximale Sicherheit einer Rollladenabdeckung nur gegeben, wenn das Becken seitliche Sicherheitskanten aufweist, was bei den meisten GfK-Fertigbecken von Haus aus gegeben ist.

 

Beispiel Kostenrechnung - Preis GfK- oder Styroporpool

Folgendes Rechenbeispiel dient nur zur groben Orientierung. (Je nach Grundstück, Ort, Hersteller des Beckens, Zufahrtsmöglichkeiten und Eigenleistungsanteil können hier auch ganz andere Zahlen stehen.)

Die Kosten stehen für ein Becken mit der ungefähren Größe  8 x 3,7...4 m und einer Tiefe von 1,5 m.

Kostenvergleich GfK-Becken Styroporbecken
Materialkosten    
Beckenstruktur ca. 13.000 - 17.000 € ca. 6.000 - 8.000 €
Treppenanlage mit Sitzbank inklusive ca. 3.000 €
Beckenrandsteine nicht nötig ab 1.500 €
Filtertechnik inkl. Verrohrung
und Einbauteile
ab 1.600 € ab 1.600 €
     
 Montagekosten
(kann stark variieren)
   
Aushub und Bodenplatte ca. 3.000 - 8.000 €
Transportkosten Pool bis Baugrube ca. 1.000 - 3.000 € ca. 500 - 1.000 €
Errichtung Poolstruktur ca. 300 - 800 € ca. 2.500 - 8.000 €
Montage der Treppen und Liegeanlage integriert ca. 3.000 €
Elektroinstallation ca. 400 - 1.000 €
Montage Filterkreislauf ca. 1.000 - 4.000 € 
 Anfüllen der Poolgrube ca. 1.000 - 3.000 €
Verlegung und Verfugung
der Beckenrandsteine
 nicht nötig (nur aus Designgründen) ca. 1.000 € 
   Gfk-Becken  Styroporbecken
 Summe  21.300 - 38.400  21.500 - 35.100

 

Natürlich kommen zu diesen Kosten noch jene für die zusätzliche Pooltechnik in Material und Montage hinzu. Häufig gewähltes Zubehör sind zum Beispiel Poolscheinwerfer, Wärmepumpe, Salzelektrolyse/ Dosieranlage oder Gegenstromanlage. Auch eine Poolabdeckung wurde hier noch nicht berücksichtigt. Diese ist aber unabhängig vom Pooltyp.

Zuletzt angesehen